Über Ohana

Was ist Ohana?

Ohana ist ein gemeinnütziger Verein, ein Kollektiv, von Künstlern die sich zusammengeschlossen haben um gemeinsam etwas zu erreichen. Wir wollen mit Hilfe der Kunst so viele Leute wie möglich erreichen und sie berühren. Um das zu erreichen planen wir viele verschiedene Veranstaltungen und Projekte die alle unter einem Motto stehen: "Kunst muss gemacht werden!". Wir hoffen, dass Ihr uns bei unserer Reise begleitet. Wir würden uns freuen.

Was bedeutet Ohana?

"Ohana ist Hawaiianisch und bedeutet Familie.

Und genau wie bei einer Familie sind alle füreinander da, ganz gleich welche Nationalität oder Geschlecht,

es verbindet uns eine tiefe Freundschaft und Liebe. Wir sprechen die selbe Sprache: Kunst. Wenn Wörter nicht mehr genügen unsere Gefühle auszudrücken können wir uns trotzdem verständigen und erschaffen dabei wichtiges: der Mensch darf nicht verlernen zu fühlen!

Wir haben die Farbe Türkis für unser Logo gewählt.

Türkis steht für das Meer, für Wasser und die unendliche Weite. Letztlich sind wir alle einzelne Tropfen und zusammen, aus einer Vielzahl heraus, ergeben wir am Ende ein großes Ganzes. Den Ozean."

 

–  Katalina Kossack


Die Gründer über sich...

Katalina   Kossack


Künstlerin/Malerin und

Ohana Management

 

"Ich bin in Ungarn in einer Künstlerfamilie geboren und in Deutschland multikulturell aufgewachsen. Keramik, Malerei, Tanz und Gesang waren daher stets meine Begleiter. Bereits als Kind hat mich meine Mutter immer zu ihren Kursen, Symposien und Reisen ins Ausland mitgenommen. So habe ich viele Anregungen und Ideen bekommen.

Als Teenager habe ich angefangen eigene Kinderkurse zu gestalten und durchzuführen. Später kamen Projekte im Kindergarten, an Schulen, in der JAA hinzu. Ich hatte schon immer ein Auge für diejenigen, die ein schweres Schicksal haben.

Ich will andere Verbindungen

und künstlerische Begegnungen schaffen um damit etwas zu verändern. Meine Vision ist es eine Symbiose zu schaffen. Ein Kollektiv zu bilden, gemeinsam als Einheit etwas bewegen.

Meine Kunst ist sehr experimentell, ich arbeite viel mit Strukturen und bezeichne mich als "War-Painter"."

Can               Aksan


Illustrator/Grafiker und                     Ohana Management

 

"Schon als Kind war ich begeistert

von Kunst. Ich habe immerzu gezeichnet und gemalt, habe Figuren erfunden und sie versucht zum Leben zu erwecken. Das Zeichnen war immer meine Leidenschaft und mein Großes Ziel. Doch wie viele andere, habe ich im laufe meiner Schulzeit das Ziel aus den Augen verloren.

Mein ursprünglicher beruflicher Plan war es in die Wirtschaftliche Richtung zu gehen. Die Kunst sollte dabei nur noch ein Hobby sein. Mit diesem Gedanken konnte ich mich allerdings nie anfreunden. Es war nicht der Weg den ich gehen wollte.

Es war mein Vater der mich ermutigte meinen eigenen Weg zu gehen.

Und da sah ich wieder das große Ziel welches mich mein Leben lang begleitet hatte.

Ich entschloss mich Illustration

und Grafikdesign an der

Freien Kunstwerkstatt München zu studieren. Es war die beste Entscheidung meines Lebens!"

Dominik Faltlhauser


Musikalische und                     Technische Leitung

 

"People nowadays have barely anything to look forward to.

It is only a matter of status and

wealth to what extent people are

able to enjoy themselves.

There is this steady struggle

for more – after all to buy the most

„fun“ you can get.

People are competing against each other, trying to distinguish themselves as perfect humans, ignoring the

obvious joy in life.

The ones who „make it“ are tormenting those who can't, fueling expectations and feeding the lie they live.

As an artist I disassociate myself from these people and my mission is to display the evil they turned to.

I express myself through music –

my love."